falkenberg

DIE QUAL DES TEXTENS – Interview mit IC Falkenberg

Vor exakt 30 Jahren erschien bei AMIGA „Taufrisch“ die erste Langspielplatte von Stern Meissen mit ihrem jungen Sänger Ralf Schmidt (24). Gleichzeitig ging dieser als IC Falkenberg mit elektronischer Popmusik allein auf die Bühne. Heute ist er nur noch Falkenberg, dafür Liedermacher. In der Popmusik geht es „nur“ um eine gute Hookline. Beim Liedermachen geht es um eine klare Botschaft, gesungene Literatur, umhüllt von schöner Musik, oft Klavier, oft Gitarre. Gerade hat Falkenberg seine neue CD veröffentlicht. Über die Kunst, heute bei der Sache zu bleiben, sich zu konzentrieren, zum manchmal schmerzhaften Kern vorzudringen, um dann wieder leicht darüber erzählen zu können, sprach Danuta Schmidt mit dem gebürtigen Hallenser eineinhalb Stunden am Telefon…

Das ganze Interview hier!